Inliner Rollen günstig kaufen – , Tipps & Wissenswertes - inline-skaten-koeln

website counter html code
website counter html code
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Inliner Rollen günstig kaufen – , Tipps & Wissenswertes

Tipps und Tricks

Inliner Rollen günstig kaufen – , Tipps & Wissenswertes
Mit der Zeit nutzen sich die Rollen von Inlinern ab. Man muss sich allerdings nicht immer gleich neue Inliner kaufen. Manchmal reicht es auch sich neue Rollen zuzulegen.
Aber auch bei neu gekauften Inlinern lohnt es sich oft die vorhandenen Rollen durch bessere zu ersetzen. Dadurch bekommt man oft ein noch besseres Laufverhalten.
Falls du mehr über Inliner Rollen erfahren willst, haben wir weiter unten viele Informationen zusammengetragen.

Inliner Rollen kaufen

Die Inliner Rollen sind wesentlich dafür verantwortlich, wie schnell und wendig man unterwegs ist. Dies wird zum einen über den Durchmesser bestimmt und zum anderen über den Härtegrad.
Für eine höhere Höchstgeschwindigkeit sollte man auf größere Rollen setzen. Für mehr Wendigkeit eher auf kleinere und eine kürzere Schiene. Härtere Rollen bieten zudem weniger Rollwiderstand, was ebenfalls zu höheren Geschwindigkeiten führt – zum Leidwesen des Komforts.

Tipp: Für den Fall, dass man auf größere Rollen umsteigen möchte, sollte vor dem Kauf von neuen Inliner Rollen unbedingt darauf geachtet werden, ob die aktuelle Schiene die neuen Rollen fassen kann. Dies ist meist auf der Schiene vermerkt mit einer Angabe wie “Max. 80mm”.

Tipps
Gute Inliner Rollen sind ein wichtiger Bestandteil eines Inlineskates. Man sollte hier auf Qualität achten, um auch die Langlebigkeit zu gewährleisten.
Nicht nur die Rollen sind entscheidend für den Komfort und die Geschwindigkeit, auch die Kugellager sind wichtig. Auf diesen dreht sich schließlich die Rolle. Falls Du zufrieden mit deinen (neuen) Inliner Rollen bist, aber dennoch mehr Geschwindigkeit oder leichteres Fahrverhalten herausholen möchtest, empfehlen wir Dir einmal bei den Kugellager Angeboten reinzuschauen.
Was es bei Inliner Rollen zu beachten gibt

Bei den Inliner Rollen gibt es drei wichtige Eigenschaften, die es zu beachten gilt: Durchmesser, Härte und Material.
Rollendurchmesser
Der Durchmesser der Rolle ist wohl der entscheidendste Aspekt. Durch diesen wird nämlich deine Geschwindigkeit aber auch die Wendigkeit entscheidend beeinflusst. Je größer die Inliner Rolle ist, desto mehr Strecke wird bei einer Umdrehung dieser zurückgelegt. Das bedeutet, dass es für Dich einfacher ist eine hohe Geschwindigkeit zu halten. Deswegen nutzen Speedskates besonders große Rollen. Dadurch leidet aber die Wendigkeit, denn durch die großen Rollen ist das Fahren von kleinen Kurven fast unmöglich.



Welcher Rollen Durchmesser nun der richtige für Dich ist, hängt vom angestrebten Ziel ab:
Große Rollen
hohe Endgeschwindigkeit, die leichter zu halten ist
geringere Wendigkeit
anstrengendere Beschleunigung
Kleine Rollen
niedrigere Endgeschwindigkeit
höhere Wendigkeit
leichtere Beschleunigung

Rollenhärte
Ein weiteres Kriterium ist die Rollenhärte. Dieser Wert ist mit einem “A” gekennzeichnet. Ein niedriger Wert bedeutet weichere Rollen. Falls Du deine alten Inliner Rollen ersetzen willst, findest du diese Angabe auf deinen Rollen. Dieser Wert bewegt sich bei Fitness und Speedskates zwischen 78A und 91A.
Die Härte deiner Rollen lässt sich mit den Reifen bei einem Fahrrad vergleichen. Je aufgepumpter die Reifen eines Fahrrads sind, desto leichter lässt sich auf guter Oberfläche fahren, desto mehr Erschütterungen spürt man allerdings auch. Das ist bei Inliner Rollen ähnlich. Mit härteren Rollen ist die Reibung geringer und somit lässt es sich auf sehr glatten Oberflächen, wie Asphalt, besser und schneller fahren. Außerdem sind härtere Rollen langlebiger. Das wird sich allerdings auf Kosten der Bequemlichkeit und der Lautstärke erkauft. Härtere Rollen sind nämlich auch etwas lauter.
Empfehlung
Für 76mm bis 84mm Rollen im Freizeitbereich eignet sich am Besten eine Härte zwischen 78A und 83A. Für die größeren Rollen mit 100mm Durchmesser ist eher ein Härtegrad zwischen 82A und 88A für normale Straßenoberflächen zu empfehlen. Für das Fahren auf einer Inliner Bahn kann sogar 85A bis 90A genutzt werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü